green log - Free Template by www.temblo.com
blog archiv contact

die Ärzte: Schlaflied

Schlaf mein Kindchen, schlafe ein
die nacht, die schaut zum Fenster rein
der runde Mond, der hat dich gerne
und es leuchten Dir die Sterne
schlaf mein kleines, träume süß

bald bist Du im Paradies
Denn gleich öffnet sich die Tür
und ein Monster kommt zu Dir
mit seinen elf Augen schaut es Dich anund schleicht sich an dein Bettchen ran
Du liegst still da, bewegst Dich nicht
das Monster zerkratzt Dir dein Gesicht

Seine Finger sind lang und dünn
wehr Dich nicht, es hat keinen Sinn
und es kichert wie verrückt
als es deinen Hals zudrückt! - Du schreist
doch Du bist allein zu Haus
das Monster sticht Dir die Augen aus

Dann bist Du still und das ist gut
es beist Dir in den hals und trinkt dein Blut
ohne Blut bist Du bleich wie Greide
dann frisst es deine Eingeweide
dein kleines Bettchen von Blut ganz rot
die Sonne geht auf und Du bist tod

Schlaf mein Kindchen, schlaf jetzt ein
am Himmel stehen die Sternelein
schlaf mein Kindchen schlafe schnell
dein Bettchen ist ein Karusell
schlaf mein kindchen, schlaf jetzt ein
sonst kann das Monster nicht hinein.

die Ärzte: Schrei nach Liebe

Du bist wirklich saudumm
darum gehts dir gut
Hass ist deine Attitüde
ständig kocht dein Blut
alles muss man dir erklären
weil du wirklich gar nichts weißt
höchstwahrscheinlich nichteinmal was Attitüde heißt

Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe
Deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit
Du hast nie gelernt dich zu artikulieren
und deine Eltern hatten niemals für dich Zeit
ohohoh ARSCHLOCH

Warum hast du Angst vorm Streicheln
was soll all der Terz
Unterm Lorbeerkranz mit Eicheln
weiß ich schlägt dein Herz
Und Romantik ist für dich
nicht bloß graue Theorie
zwischen Störkraft und den Onkelz
steht ne Kuschelrock LP

Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe
Deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit
Du hast nie gelernt dich zu artikulieren
und deine Eltern hatten niemals für dich Zeit
ohohoh ARSCHLOCH

Weil du Probleme hast
die keinen interessieren
Weil du Schiss vorm Schmusen hast
bist du ein Faschist
Du musst deinen Selbsthass nich auf andere projezieren
damit keiner merkt was für ne arme Sau du bist
ohohoh

Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe
Deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit
Du hast nie gelernt dich artizukulieren
und deine Freundin die hat niemals für dich Zeit
ohohoh ARSCHLOCH, ARSCHLOCH, ARSCHLOCH

 

absolute Beginner: ein Liebeslied...böhs gail

Ihr wollt ein Liebeslied, ihr kriegt ein liebes Lied
Ein Lied, das ihr liebt

Das ist Liebe auf den ersten Blick
Nicht mal Drum'n'Bass hält jetzt mit deinem Herzen Schritt
Du hast deinen Schatz gefunden, ohne lang zu buddeln
Bock, ihn in den Arm zu nehmen und stundenlang zu knuddeln

Voll erwischt, du Fisch zappelst am Haken
Heute Nacht wirst du im Zelt vor'm Plattenladen warten
Dabei ein Radio, falls es noch mal wiederkommt
Spontanes Desinteresse an all den anderen Liedern prompt
Die alle gleich aussehen und zuviel Schminke nehmen
Aus 50 Wörtern wählen, um das Gleiche zu erzählen
Mit Schönheitsoperationen an digitalen Konsolen
Stylemässig immer wieder gut beraten vom Polen
Für dich gibt's nur noch eins und sonst keins
Und hält jemand nicht deins für Nummer eins
Siehst du rot wie Heinz und sperrst ihn ein
Quälst ihn mit Simple Minds, bis er weint
Gefährliche Liebschaften
Doch du hast keine Schuld, dafür muss das Lied haften
Deine Ohren fühlen sich wie neugeboren, jeden Tag
Und du fragst, kann man auch Tracks erraten in Dänemark
Unser Beat hat Boom gemacht(unser beat hat boom gemacht) und es Zoom gemacht

Ihr wollt ein Liebeslied, ihr kriegt ein liebes Lied (Liebeslied)
Ein Lied, das ihr liebt, also hört zu(hört zu) werdet verliebt (werdet verliebt)

Hast du im Leben nix in petto, ist alles Ghetto
Das heisst Glück brutto und Frust netto
Und im Gesicht'n Tränentattoo, ey, dann wird's Zeit für Musik
Weil dann tanzt du und fliegst durch die Plattenboutique
Und ist deine Freundin weg, das heisst deine Ex
Ist der Griff zu lieben Lied der Beginner dein Reflex
Nicht mehr Seiten - sondern Sprünge auf der Platte
Kommt vor, bleibt entspannt, kauf'ne neue, ist doch Latte
Und sieht dein Leben manchmal doof aus
Mach's wie ich, hol mal'n Philosoph raus,
Schreib'n Text, komm dann gross raus
Du bist in mich verschossen, mein Pfeil hat dich getroffen
Nun bist du im Beginnerrausch, früher warst du besoffen
Von zu vieln Produzenten, denn egal, wie sie's schrauben
Nur dünne Tracks und Raps und Pipi in den Augen
Deswegen drück' ich selten auf die Tränendrüse
Während ich in den Charts stehen übe

Ihr wollt ein Liebeslied, ihr kriegt ein liebes Lied (liebeslied)
Ein Lied, das ihr liebt,also hört zu,(hört zu) werdet verliebt (werdet verliebt)
ah ich lebe dieses lied
lied du hast mir gut gefallen
ich liebe dich
ich weiß nich wie ichs sagen soll aber du hast mir wahnsinnig gut gefallen
hört zu....
ein lied das ihr lhmen

 

die Ärzte: Langweilig

ich sitze auf meinem Stuhl und ich schauen aus dem Fenster
und ich stell mir wieder mal die alten Fragen
wo komm ich her, wo geh ich hin und wie viel Zeit, werd ich noch haben?
ich denke nach ber die Welt, über das was wirklich zählt
ich weiß genau was mich so quält
ich bin genervt, ich bin frustriert, weil hier einfach nichts passiert
weil hier nie etwas passiert
und ich schau wieder auf die Uhr: du bist immer noch nicht da
keine Ahnung wo du bleibst, es ist Wahr:
mir ist langweilig, ohne dich!

Ich liege auf meinem Bett und ich starre an die Decke
und ich wünsche dir die Pest an den Hals
läßt mich hier sitzen einfach so, aber vielleicht kommst du ja bald
kein Bock auf Fernsehen, das ist öde, will nicht kiffen, das macht blöde
kann nicht aufstehen, bin zu müde

ich hab schon viermal onaniert, weil hier einfach nichts passiert
weil hier nie etwas passiert
die rechte Hand tut mir jetzt weh, du bist immer noch nicht da
weiß der teufel wo du steckst, eins is klar:
mir ist langweilig, ohne dich!

 

die Schröders: Frösche weinen nie

ich habe mir `nen frosch gezüchtet und ihm gleich `nen stromstuhl gebaut. dann hab ich ihm 10.000 volt reingejagt und verzückt dabei zugeschaut, wie sein hirn gen’ himmel quoll und wie das blut aus seinen augen schwoll.
nur eins störte mich an dieser zeremonie: frösche weinen nie!

frösche weinen, frösche weinen, frösche weinen nie oh oh oh
frösche weinen, frösche weinen, frösche weinen nie!

am nächsten tag hat mich der ehrgeiz gepackt und ich kaufte mir frösche, `nen ganzen sack. mami und papi waren nicht daheim, ich konnte mit mein' fröschen alleine sein. den ersten den hab ich im aquarium ertränkt, der zweite, das schwein, der hat sich selbst aufgehängt!
nur eins störte mich an dieser zeremonie: frösche weinen nie!

frösche weinen, frösche weinen, frösche weinen nie oh oh oh
frösche weinen, frösche weinen, frösche weinen nie!

jetzt die moral, nun passt schön auf! 2.000 frösche gingen bei mir drauf. hab sie gequält von früh bis spät und jetzt weiß ich auch, dass das nicht geht. ich hab sie gequält und ich brachte sie um, doch langsam wurd’ mir das zu dumm. trotz test für test und analysen: frösche haben keine Tränendrüsen!

frösche weinen, frösche weinen, frösche weinen nie oh oh oh
frösche weinen, frösche weinen, frösche weinen nie!

die Ärzte: Schunder Song

Du hast mich so oft angespuckt,
geschlagen und getreten.
Das war nicht sehr nett von Dir.
Ich hatte nie darum gebeten.
Deine Freunde haben applaudiert.
Sie fanden es ganz toll,
wenn Du mich vermöbelt hast.
Doch jetzt ist das Mass voll.
Gewalt erzeugt Gegengewalt - hat man Dir das nicht erklärt.
Oder hast Du da auch, wie so oft, einfach nicht genau zugehört?
Jetzt stehst Du vor mir und wir sind ganz allein.
Keiner kann Dir helfen, keiner steht Dir bei.
Ich schlage nur noch auf Dich ein!
Immer mitten in die Fresse rein!
Immer mitten in die Fresse rein!
Ich bin nicht stark und ich bin kein Held
Doch was zu viel ist, ist zuviel.
Für Deine Aggressionen war ich immer das Ventil
Deine Kumpels waren immer dabei
doch jetzt wendet sich das Blatt.
Auch wenn ich morgen besser umzieh
irgendwo in eine andere Stadt.
Gewalt erzeugt Gegengewalt - hat man Dir das nicht erzählt.
Oder hast Du da auch, wie so oft, im Unterricht gefehlt?
Jetzt liegst Du vor mir und wir sind ganz allein,
und ich schlage weiter auf Dich ein.
Das tut gut. Das mußte einfach mal sein.
Immer mitten in die Fresse rein!
Immer mitten in die Fresse rein!
Immer mitten in die Fresse
mitten in die Fresse
mitten in die Fresse
mitten in die Fresse
mitten in die Fresse
mitten in die Fresse
mitten !! Fresse !!
mitten in die Fresse
mitten in die Fresse
mitten in die Fresse
mitten in die Fresse
mitten in die Fresse

Bushido-Janine

(ich hasse ja eig. bushido aba bei dem lied find ich da text voll gut...bzw. traurig)

Es war mal ein Mädchen, sie war etwas frühreif
Und sie machte es einem warm ums Herz wie Glühwein
Sie war noch jung
Ihr Name war Janine
Mama war da, doch er hatte gewartet bis sie schlief
Die Erfahrung hatte sie schon mit 14 gemacht
Armes Mädchen, denn sie wohnt im schlimmsten Viertel der Stadt
Ihre Mutter hängt sich immer an die falschen Männer
An geldlose, aggressive alte Penner
So wie auch ihr Stiefvater war
Aber Janine glaubte selber nicht was diesmal geschah
Denn er sagte dass er nicht mehr zu alt ist für sie
Und kurze zeit darauf vergewaltigte er sie
Es wird ihr alles zu viel
Weil er es immer wieder macht
Und genau wie jede Nacht
Kommt er auch in dieser Nacht
Du musst mir geben was mir Mama nicht mehr geben kann
Und bald merkt sie das sie schwanger ist von diesem Mann
Ich erzähle dir eine Geschichte
Sie ist wirklich wahr
Über Janine
Ein Mädchen das erst 14 war
Sie hatte keinen Ausweg mehr gesehen
Sie wollte immer irgendwem vertrauen, aber wem?
Sie konnte nicht einmal sich selbst vertrauen
Sie war am Ende und verlor ihr ganzes Selbstvertrauen
Und obwohl doch alles immer so normal schien
Ist alles im Arsch
Sie ist Janine
Sie ist schwanger, keiner darf es mitbekommen
Wie soll sie es hinbekommen?
Wie soll sie ein Kind bekommen
Eigentlich sind Freunde ja für so was da
Sie hatte keiner als sie im neunten Monat war
Auf einmal fangen die Wehen an
Schnell merkte Janine jetzt kommt das Baby auf die Welt
Sie kommt nicht weit
Die Treppen kommt sie runter
Wo kann sie allein sein im Keller ihrer Mutter?
Zwischen Spinnenweben und Kartons
Sollte sie einen wunderschönen Jungen bekommen
Das baby auf dem Schoß
Sie weiß nicht was sie machen soll
Sie weiß nicht mehr ob sie weinen oder lachen soll
Aus Angst mit dem Kind nach hause zu gehen
Bleibt sie erst mal einen Moment da draußen stehen
Sie ist erst 14
Janine legte aus Angst vor Schläge jetzt ihr Baby vor die Kirche und lief
Ich erzähle hier eine Geschichte
Sie ist wirklich wahr
Über Janine
Ein Mädchen das erst 14 war
Sie hatte keinen Ausweg mehr gesehen
Sie wollte immer irgendwem vertrauen, aber wem?
Sie konnte nicht einmal sich selbst vertrauen
Sie war am ende und verlor ihr ganzes Selbstvertrauen
Und obwohl doch alles immer so normal schien
Ist alles im Arsch
Sie, sie hieß Janine
Sie war keine die mit 14 Nägel lackiert
Eher eine die mit 14 Schläge kassiert
Heute weiß es Janine, wenn es regnet wird sie nass
Sie bereut es jeden Tag das sie ihr baby nicht mehr hat
Sie wurde nicht glücklich und schämte sich so krass
Sie dachte immer wieder ihr Leben ist verkackt
Ne gescheiterte existenz
Ihr Lifestyle ist secondhand und sie war es Leid einfach wegzurennen
Was soll sie machen, kriegt sie bald die Kurve
Sie kommt nicht klar weil sie damals vergewaltigt wurde
Es ist Janine, vom Stiefvater entehrt
Und ihr Leben war für sie nicht einmal ein Cent wert
Es war so, sie kämpfte bis zum Schluss
Doch sie wusste das sie all dem jetzt ein Ende setzen muss
Sie erinnert sich zurück an ihr Kind
Sie weiß nicht weiter
Stellt sich einfach auf die Brücke und ...
Ich erzähle dir eine Geschichte
Sie ist wirklich wahr
Über Janine
Ein Mädchen das erst 14 war
Sie hatte keinen Ausweg mehr gesehen
Sie wollte immer irgendwem vertrauen, aber wem?
Sie konnte nicht einmal sich selbst vertrauen
Sie war am Ende und verlor ihr ganzes Selbstvertrauen
Und obwohl doch alles immer so normal schien
Ist alles im Arsch
Sie ist Janine...!

abonnieren
Copyright © 2007 Free Template by www.temblo.com
All rights reserved. / Design by Luc Mos
 
blog archiv gästebuch abonnieren
 
blog archiv gästebuch abonnieren